Anhänge zur DV für die Untersuchung schadhafter und untersuchungspflichtiger Eisenbahnwagen

Diese dicke feste kunstlederüberzogene Mappe war einmal Eigentum der Transportpolizei – dies beweist ein fetter unübersehbarer Stempel auf der inneren Titelseite.

Ordentlich abgeheftet finden sich hier

„Anhänge zur Dienstvorschrift für die Behandlung schadhafter und untersuchungspflichtiger Eisenbahnwagen“

( Anhänge zu den Wagenbehandlungsvorschriften – Az WBV )

Von der Deutschen Reichsbahn natürlich; die Geschäftsführung war die Reichsbahndirektion Erfurt; eingeführt wurde das vom Minister des Ministerium für Verkehrswesen

Gültig vom 1. Oktober 1958 an

Gleich vorn zu Beginn der Verteilungsplan, wo diese Mappe zu liegen hat oder wer sie bekommt:

Ministerium für Verkehrswesen,

Technisches Zentralamt,

Reichsbahndirektionen,

Reichsbahnämter,

Reichsbahnausbaubesserungswerke,

Wagenmeistereien,

Bahnbetriebswagenwerke und Bahnbetriebswerke,

Triebwagen-Bahnbetriebswerke,

Bahnhöfe und Güterabfertigungen I. bis III. Klasse

und persönlich zuzuteilen war die Mappe den

Wagenmeistern,

Abnahme-Wagenmeistern und Abnahme-Inspektoren

Reichlich bebildert mit vielen Plänen zum Ausklappen

Inhalt:

  • Betriebsgrenzmaße für Radsätze, Zug- und Stoßvorrichtungen der
  • Wagen der Regelspur
  • Grenzmaße der Wagenradsätze für die Spurweiten 600, 750, 900 und 1000 mm
  • Bestimmungen über die Umsetzung und den Verkauf von Wagen der Deutschen Reichsbahn
  • Anleitung für die Behandlung heißgelaufener Achsschenkel und entgleister Radsätze in Bww und Was
  • Grenzmaße für Untergestelle
  • Pauschalpreise
  • Technische Bestimmungen über die Bauart, den

Unterhaltungszustand und die Ausrüstung sowie die zusätzlichen Bestimmungen über die Behandlung der Güterwagen im RIV- und PPW-Verkehr sowie im Verkehr zwischen der DR und der DB

Technische Bestimmungen über die Bauart, den Unterhaltungszustand und die Ausrüstung sowie die zusätzlichen Bestimmungen über die Behandlung der Personen-, Reisezuggepäck- und Postwagen im RIC- und PPW-Verkehr

  • Vorschriften über die Beförderung von Zollgütern und über die Einrichtung der Wagen zur Beförderung von Zollgütern
  • Bedingungen für Güterwagen, die auf Fähren übergehen
  • Auswahl der Wagen für internationale Sendungen nach der Beförderungsart
  • Baubedingungen der S- und SS-Wagen

Ehemalige Reichsbahnmitarbeiter kommt einiges sicher bekannt vor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner